Angelbox

Angelbox - Angelboxen für Kunstköder, Blinker, Spinner, Wobbler & Gummifische sowie Tackleboxen für Angelzubehör und Kleinteile!

Angelbox - In unserem Angelshop haben wir Tackleboxen, in denen sich sämtliches Angelzubehör zum Wallerangeln und Raubfischangeln verstauen lässt sowie Köderboxen, die sehr gut zum Spinnfischen geeignet sind. In diesen Kunstköderboxen lassen sich verschiedene Kunstköder, wie Blinker, Spinner, Gummifische sowie andere Softbaits sicher verstauen, so dass Ordnung herrscht und alles sofort griffbereit ist. Wir haben Angelboxen in unterschiedlichen Größen und Formen, so dass ihr eine passende Angelbox für eure Angelmethode auswählen könnt.

Angelbox - Was sind das für Boxen?

Angelbox - Bei verschiedensten Angelmethoden des Ansitzfischens sowie dem aktiven Angeln mit der Spinnrute wird einiges an Kleinteilen bzw. Angelzubehör benötigt. Damit dies nicht lose in der Angeltasche herumfliegt und alles wieder schnell auffindbar sowie sofort griffbereit ist, gibt es spezielle Angelboxen, in denen die Kleinteile einsortiert werden können. Neben einer gewissen Ordnung des Angelzubehörs bietet eine Angelbox dem Inhalt Schutz vor den äußeren Wettereinflüssen, Feuchtigkeit und Dreck, so dass metallische Dinge, wie beispielsweise Haken oder Wirbel, nicht anfangen zu rosten. Je nach Modell und Größe der Tacklebox, lässt sie sich mittels variabler Fächer selbst einteilen, so dass der Angler die Box auf seine Bedürfnisse abstimmen kann und selbst lange Posen darin verstaut werden können, damit sie sicher liegen und beim Transport nicht versehentlich abbrechen. Die Angelboxen sind beispielsweise mit einem oder mehreren Clip-Verschlüssen verschließbar und teilweise wasserdicht, so dass ein Gummiring am Deckel das Wasser vor dem Eindringen hindert. Weiterhin gibt es Tackleboxen, die beidseitig zu öffnen sind, so dass mit fast demselben Platzvolumen, das die Box einnimmt, trotzdem mehr Möglichkeiten und Fächer für Kleinteile gegeben sind.  

Angelbox - Was ist eine Kunstköderbox?

AngelboxNeben diesen Tackleboxen gibt es noch Kunstköderboxen, die nahezu jeder Spinnfischer in verschiedenen Ausführungen mit sich trägt. In einer solchen Angelbox lassen sich diverse Kunstköder, wie Blinker, Spinner, Gummifische und andere Softbaits, verstauen, so dass alles sofort auffindbar ist und eine Köderwechsel schnell von statten gehen kann. Weiterhin trägt der Spinnfischer, der in der Regel nur wenig Angeltackle mitführt, alles komprimiert und kann sich somit voll und ganz auf das Spinnfischen konzentrieren. Eine Angelbox für Kunstköder ist unter anderem kompatibel mit Gummiködern, so dass das Gummi nicht das Kunststoff der Box angreifen bzw. zersetzen kann. Ein weiterer Vorteil von den Kunstköderboxen ist, dass der Spinnangler mehrere Angelboxen mit verschiedensten Kunstködern füllen kann und je nachdem, welche Angelmethode ansteht bzw. welcher Zielfisch beangelt wird, er die passenden Köderboxen einpackt ohne dass er sein gesamtes Kunstködersortiment mitschleppen muss, wie es bei einem großen Köderkoffer der Fall wäre. Weiterhin gibt es spezielle Tackleboxen zum Spinnfischen, wie beispielsweise eine Angelbox für Stinger, in der sich die einzelnen Angsthaken nebeneinander anbringen lassen. Hierzu kann beispielsweise eine Art Schaumstoff oder eine andere Anbringungsmöglichkeit für die Drillinge dienen, wo sie fest fixiert werden und somit nicht durcheinanderfallen oder sich miteinander verheddern können. In dieser Angelbox sind die Stinger sofort griffbereit, falls ein neuer Angsthaken benötigt wird.

Angelbox - Kunstködertaschen samt Angelboxen zum Spinnfischen!

Es gibt spezielle Ködertaschen, die bereits Angelboxen enthalten und von der Größe genau aufeinander abgestimmt sind, so dass kein Platz verschenkt wird. Dadurch kann der Spinnfischer beispielsweise eine Angelbox mit Gummifischen füllen, eine andere Box wiederum mit Spinnern sowie Blinkern und eine weitere Box mit Bleiköpfen, Wirbel und Stingern, so dass mit einem Griff in die Ködertasche die passende Köderbox parat ist. Weiterhin weisen diese Taschen oftmals kleine Aufsetztaschen oder Netztaschen auf, in denen Messer, Zange und Hakenlöser Platz finden, wodurch dem Angler in der Regel eine Ködertasche zum Spinnfischen ausreicht, in der er sämtliches Tackle verstauen kann. Eine solche Kunstködertasche lässt sich mittels eines Umhängegurtes oder Tragegurtes mit Rucksackfunktion problemlos am Körper tragen, ohne dass sie beim Spinnfischen stört.

Nach oben