Drop Shot Rute

Drop Shot Rute - Gute Dropshot Ruten, Spinnruten, Zanderruten, Barschruten & Hechtruten zum Drop Shot Angeln!

Drop Shot Rute - Das Dropshot Angeln auf Hecht, Zander, Barsch und Forellen ist eine sehr erfolgsversprechende Angelmethode mit Kunstköder. In unserem Angelshop führen wir verschiedene Spinnruten zum Dropshot Angeln, da mit einer Drop Shot Rute eine sehr gute Köderführung und Bisserkennung gegeben ist. Ob eine kurze Dropshot Rute zum Bootsangeln oder eine lange Dropshot Rute zum Uferangeln, bei uns im Onlineshop findet ihr eine geeignete Drop Shot Rute zum Zanderangeln, Barschangeln, Hechtangeln oder Forellenangeln, so dass ihr ein Modell für euren Zielfisch und eure Bedürfnisse auswählen könnt.

Drop Shot Rute - Was ist Dropshot Angeln?

Drop Shot Rute - Das Dropshot Angeln kommt ursprünglich aus der USA, wo es zum Fischen auf Schwarzbarsch verwendet wird. Diese Angelmethode hat allerdings schnell den Weg nach Deutschland gefunden, wo es erfolgsversprechend zum Raubfischangeln auf Barsch, Zander, Forelle und Hecht eingesetzt werden kann. Gerade beim Raubfischangeln im Winter ist es eine sehr gute Angelmethode, die oftmals mit Erfolg gekrönt wird. Beim Dropshotten werden Gummiköder an einem Vorfach präsentiert, die anders als beim normalen Jiggen, Faulenzen oder Zocken keinen Bleikopf oder Jigkopf aufweisen. Dafür befindet sich ein Dropshot Blei am Ende des Vorfachs und der Gummiköder wird mittels eines Dropshot Hakens bis zu einem halben Meter darüber direkt an der Vorfachschnur angebracht. Dadurch wird der Köder in einem bestimmten Abstand zum Gewässergrund geführt und ein Vorteil dieser Raubfischmontage ist, dass das Blei verhältnismäßig schwer in Bezug auf den Gummiköder gewählt werden kann. Somit lässt sich beispielsweise in starker Strömung oder großer Gewässertiefe fischen, ohne dass dabei die Köderführung bzw. das Köderspiel negativ beeinträchtigt wird. Damit eine gute Köderführung beim Dropshot Angeln möglich ist und zudem auch die zaghaften Bisse erkannt werden, ist eine Drop Shot Rute, die für diese Angelmethode entwickelt wurde, empfehlenswert.

Drop Shot Rute - Welche Angelruten sind empfehlenswert?

Drop Shot RuteWelche Drop Shot Rute gewählt wird sollte zuerst davon abhängig gemacht werden, ob vom Boot oder vom Ufer gefischt wird. Beim Dropshot Angeln vom Boot fallen die Angelruten in der Regel mit 2m bis 2,40m relativ kurz aus, damit ein einfaches Handling vom Boot gewährleistet wird. Beim Uferangeln wiederum ist eine Drop Shot Rute empfehlenswert, die ungefähr 2,70m bis 3m lang ist, da sie ein gutes Wurfverhalten aufweist bzw. weiter mit ihr geworfen werden kann. Weiterhin sollte die Raubfischrute eine gefühlvolle Spitzenaktion aufweisen, damit zum einen eine gute Bisserkennung gewährleistet ist und zum anderen der Raubfisch den Köder an gespannter Schnur besser einsaugen kann. Trotzdem sollte die Rute ein starkes Rückgrat aufweisen, damit der Anhieb bis zum Gummiköder durchkommt und auch ein kapitaler Raubfisch bezwungen werden kann. Das Wurfgewicht ist von dem jeweiligen Zielfisch und dem eingesetzten Dropshot Blei anhängig, wobei meistens Gewichte bis 40g verwendet werden, so dass eine geeignete Drop Shot Rute ungefähr zwischen 50g und 60g Wurfgewicht aufweisen sollte. Kommen allerdings schwere Bleie zum Einsatz, weil in größeren Gewässertiefen oder bei starker Strömung gefischt wird, sollte natürlich eine Drop Shot Rute mit einem angepassten Wurfgewicht gewählt werden.

Drop Shot Rute - Wie ist die Köderführung mit einer Dropshot Angelrute?

Das Dropshot Angeln wird hauptsächlich vom treibenden Boot ausgeführt, kann allerdings auch vom Ufer angewendet werden, wobei die eigentliche Köderführung die gleiche bleibt. Nach dem Auswerfen bzw. dem Herablassen wird die Raubfischmontage zum Gewässergrund sinken gelassen, wo sie langsam mittels der Drop Shot Rute gejiggt, gezockt, gezogen oder oftmals auch nur gehalten wird. Die Pausen, in denen das Raubfischsystem nur gehalten wird, sind sehr erfolgsversprechend, denn in diesen Phasen erfolgen meistens die Bisse. Die Bisse können sich an einer Drop Shot Rute unterschiedlich bemerkbar machen, wobei der sogenannte Volleinschlag eher seltener ist. Ein kurzes Vibrieren oder ein schnelles Zucken signalisiert dem Raubfischangler, dass soeben ein Räuber den Köder eingesaugt hat und es sollte sofort der Anhieb folgen, ehe der Fakebeute enttarnt und der Gummiköder wieder ausgespuckt wird.

Nach oben