Forellenhaken

Forellenhaken - Gute Einzelhaken, Angelhaken zum Schleppen & Standangeln, Drillingshaken & Hakensets zum Forellenangeln!

Forellenhaken - In unserem Angelshop haben wir sehr gute Angelhaken zum Forellenfischen, die sich für Forellenseen, Forellenteiche und Forellenbäche eignen. Wir haben gebundene Vorfachhaken mit einer langen Vorfachschnur zum Schleppangeln, Sbirolinoangeln oder zum Forellenangeln mit der Tremarellatechnik. Weiterhin haben wir gebundene Forellenvorfächer zum Standangeln mit Bienenmaden oder Würmern sowie lose Forellenhaken mit Plättchen oder Öhr, so dass ihr selbst euer Forellenvorfach kreieren könnt. Zusätzlich findet ihr bei uns Forellenwobbler, Forellenblinker und Forellenspinner mit Drillingshaken zum Spinnfischen. In unserem Onlineshop könnt ihr Forellenhaken für eure Angelmethode und Forellengewässer auswählen und auf eure Bedürfnisse beim Forellenangeln abstimmen.

Forellenhaken - Welche Angelhaken sind zum Forellenangeln geeignet?

ForellenhakenForellenhaken - Beim Forellenangeln an Forellenteichen und Forellenseen wird oftmals auf gebundene Plättchenhaken zurückgegriffen. Je nach Angelmethode, Forellenköder und den zu erwartenden Forellengrößen kommen unterschiedliche Forellenhaken zum Einsatz. Da die Hakengrößen zwischen den verschiedenen Herstellern variieren können, lässt sich eine genaue Hakengröße nur schwer definieren, wobei allerdings je nach Einsatzgebiet Größen zwischen 4 und 14 empfehlenswert sind. Welche Form der Angelhaken aufweist ist wiederum von der Angelmethode abhängig, denn je nach Forellenköder sind Angelhaken mit einem langen oder kurzen Schenkel bzw. einen schmalen oder weiten Hakenbogen geeignet. Die Vorfachschnur ist in der Regel eine monofile Vorfachschnur oder eine Fluorocarbon Schnur, die den Vorteil besitzt, dass sie einen ähnlichen Lichtbrechungsindex wie Wasser besitzt und somit für die Forellen nahezu unsichtbar ist. Der Schnurdurchmesser sollte so dünn wie möglich, aber so stark wie nötig gewählt werden und je nach Gewässer kommen Schnurstärken zwischen 0,16mm und 0,22mm zum Einsatz. Wird in einem Forellensee mit großen Lachsforellen gefischt, sollten der Forellenhaken und das Forellenvorfach stärker ausfallen, als beim Forellenangeln in Forellenteichen. Wer seine Forellenhaken gerne individuell binden möchte, kann dies natürlich auch tun. Für Anfänger lassen sich Öhrhaken einfacher binden, da diese nur an die Vorfachschnur mittels der Hakenöse geknotet werden müssen, während filigrane Plättchenhaken von Hand schon schwieriger zu binden sind.

Forellenhaken - Wann werden Drillingshaken beim Forellenangeln eingesetzt?

Drillingshaken sind an Forellenteichen und Forellenseen oftmals verboten und sind zudem beim Schleppfischen mit Forellenteig oder zum Standangeln mit Bienenmaden eher ungeeignet. Trotzdem finden diese Forellenhaken beim Forellenfischen ihr Einsatzgebiet, nämlich beim Angeln mit Kunstködern, wie beispielsweise Forellenblinker, Forellenspinner oder Forellenwobbler. Diese Forellenköder kommen häufig an Forellenbächen oder kleineren Flüssen zum Einsatz, wo sie aktiv auf Bachforellen und Regenbogenforellen geführt werden. Die Drillinge sollten hier nicht zu groß ausfallen, weil dadurch die Fehlbissquote steigen kann. Kleine Drillingshaken in der Größe 10 bis 14, die natürlich auch auf den Kunstköder abgestimmt sein sollten, sind hier empfehlenswert.

Forellenhaken - Welche Vorfachhaken bieten sich zum Schleppangeln & Standangeln an?

Beim Schleppangeln auf Forellen an Forellenteichen oder Forellenseen kommt oftmals Forellenteig, Spiralköder oder Bienenmaden zum Einsatz, die an Posenmontagen, Sbirolinomontagen oder mit der Tremarellatechnik geschleppt werden. Hier sollte der Haken so groß bzw. klein ausfallen, dass er vollständig in der Teigkugel verschwindet. Bei den anderen eben genannten Schleppködern reicht es vollkommen aus, wenn die Hakenspitze samt des halben Hakenbogens aus dem Köder schaut. Die Vorfachlänge ist hier sehr wichtig, denn sie sollte mit 1,5m bis zu 2m recht lang ausfallen, damit der Köder weit hinter der Schlepppose oder dem Sbirolino läuft, da andernfalls bei vorsichtigen Forellen das Misstrauen geweckt wird und sie den Köder ignorieren. Solche Vorfachhaken, die für das Schleppfischen geeignet sind, gibt es allerdings auch fertig gebunden in Hakenpäckchen zu kaufen. Beim Standangeln auf Forellen mit Posen- oder Wasserkugelmontagen kommen in der Regel Naturköder oder Forellenteig zum Einsatz. Hier sollte der Forellenhaken wiederum auf die Ködergröße abgestimmt werden, damit er nicht zu groß oder klein ausfällt, weil dies wiederum Fehlbisse mit sich bringen kann. Die Vorfachschnur fällt hier kürzer aus und es reichen Vorfachlängen von bis zu einem Meter vollkommen aus.

Nach oben