Forellenschnur

Forellenschnur - Gute Forellenschnüre, geflochtene & monofile Angelschnüre, Vorfachschnüre & Fluorocarbon Schnüre zum Forellenangeln!

Forellenschnur - In unserem Angelshop findet ihr geflochtene sowie monofile Hauptschnur zum Forellenangeln und Vorfachschnüre zum Schleppfischen, Spinnfischen und Ansitzangeln auf Forellen. Ob eine dünne Geflechtschnur zum Schleppen mit einer leichten Posenmontage an Forellenteichen sowie zum Spinnfischen an Bächen mit leichten Wobblern auf Bachforellen oder Fluorocarbon Schnüre für Forellenvorfächer, bei uns im Onlineshop könnt ihr eine geeignete Forellenschnur für eure Angelmethoden auswählen.

Forellenschnur - Ist eine geflochtene Angelschnur empfehlenswert?

Forellenschnur - Beim Forellenangeln kann eine geflochtene Angelschnur als Hauptschnur eingesetzt werden, wobei die Wahl von der Angelmethode und der Vorliebe des Forellenanglers abhängig ist. Beim Schleppfischen mit leichten Forellenmontagen an Forellenteichen und beim Spinnfischen mit kleinen Kunstködern an Forellenbächen ist eine Geflechtschnur sehr gut geeignet, da mit ihr die leichten Montagen bzw. Köder auf weite Distanzen geworfen und somit auch entfernte Hot Spots befischt werden können. Für diese Forellenangelei reichen Schnurdurchmesser von 0,06mm bis 0,08mm vollkommen aus, mit denen sich auch kapitale Bachforellen und Regenbogenforellen ausdrillen lassen. Allerdings sind Forellen kleine Kämpfer, die immer wieder aus dem Wasser springen, so dass die Gefahr besteht, dass der Haken aus dem Forellenmaul ausschlitzt. Daher ist ein langes Vorfach aus einer monofilen Forellenschnur wichtig, da diese die nötige Dehnung mitbringt, um die Fluchten der Fische abzufedern. Weiterhin sind Forellen Raubfische, die mit ihren guten Augen oftmals auf Sicht jagen, so dass gerade misstrauische Großforellen durch die geflochtene Schnur verscheucht werden. Hier wird allerdings wiederum durch das monofile Vorfach Abhilfe geschaffen, so dass alles in allem eine geflochtene Forellenschnur sehr gut zum Angeln auf Forellen geeignet ist, diese allerdings mit einem langen monofilen Forellenvorfach kombiniert werden sollte.

Forellenschnur - Ist eine monofile Angelschnur empfehlenswert?

ForellenschnurMonofile Angelschnüre sind sehr gut zum Forellenangeln geeignet, weil sie genügend Dehnung aufweisen und somit die Fluchten der Forellen sehr gut abfedern. Weiterhin haben sie einen geringeren Scheucheffekt, da die Forellen sie schlechter unter Wasser wahrnehmen, wie beispielsweise eine geflochtene Angelschnur, wodurch sie sehr gut beim Angeln auf vorsichtige Großforellen verwendet werden können. Die monofile Forellenschnur lässt sich bei unterschiedlichen Angelmethoden einsetzen und kann beispielsweise beim Ansitzangeln mit einer Wasserkugel samt Bienenmaden an Forellenteichen verwendet werden. Weiterhin kann die Forellenschnur auch zum Schleppangeln mit Posen oder mit Sbirolinos eingesetzt werden, so dass sie ein weitreichendes Einsatzgebiet beim Forellenangeln abdeckt. Je nach Gewässer und Montage sind Schnurdurchmesser von 0,16mm bis 0,22mm empfehlenswert, wobei hier aufgrund der niedrigen Tragkraft vorsichtig mit einer Großforelle gedrillt werden sollte, da es bei einer Unachtsamkeit schnell zum Schnurbruch kommen kann. Unter dem Strich lassen sich monofile Forellenschnüre bei verschiedenen Forellenmethoden, wie beispielsweise Schleppfischen und Ansitzangeln, an unterschiedlichen Forellengewässern, wie unter anderem Forellenteiche und Forellenseen, beim Angeln auf kurze bis mittlere Distanzen sehr gut einsetzen.

Forellenschnur - Was ist Fluorocarbon Schnur?

Eine Fluorocarbon Schnur ist eine monofile Angelschnur, die unter Wasser nahezu unsichtbar wirkt, weil sie einen ähnlichen Lichtbrechungsindex wie Wasser aufweist. Das Sonnenlicht bzw. das Tageslicht scheint sozusagen durch diese Angelschnur hindurch, anstatt zu reflektieren. Daher wird diese Forellenschnur hauptsächlich als Vorfachschnur verwendet, da die Forellen sie kaum wahrnehmen und somit der Scheucheffekt auf vorsichtige sowie misstrauische Salmoniden minimiert wird. Weiterhin ist eine Fluorocarbon Schnur steifer und abriebfester als eine normale monofile Angelschnur mit demselben Durchmesser. Diese Forellenschnur kann als Vorfachmaterial mit einem Haken kombiniert werden und zum Schleppfischen sowie Ansitzangeln an Forellenteichen oder Forellenseen eingesetzt werden. Allerdings ist sie auch beim Spinnfischen auf Forellen als Vorfachmaterial empfehlenswert, in dem ungefähr ein 70cm bis 1,50m langes Spinnvorfach aus dem Material gebunden und vor den Kunstköder geschaltet wird. Gerade beim Spinnfischen auf Bachforellen in klaren Bächen ist der Einsatz einer Fluorocarbon Vorfachschnur vorteilhaft.

Nach oben