Hechtkescher

Hechtkescher - Gute Kescherköpfe, Kescherstäbe, Unterfangkescher, Großfischkescher und Klappkescher zum Hechtangeln!

Hechtkescher - In unserem Angelshop führen wir sehr gute Unterfangkescher zum Hechtangeln, die ein großes sowie stabiles Netz aufweisen und mit denen auch ein kapitaler Hecht problemlos gelandet werden kann. Ob Klappkescher zum Spinnfischen oder stabile Großfischkescher zum passiven Hechtangeln mit Köderfischen, bei uns im Onlineshop findet ihr einen passenden Hechtkescher für eure Angelmethode und eure Bedürfnisse.

Hechtkescher - Welche Merkmale sollte ein Unterfangkescher aufweisen?

Hechtkescher - Beim passiven Angeln sowie beim Spinnfischen auf Hechte ist ein geeigneter Unterfangkescher empfehlenswert, damit der Raubfisch problemlos gelandet werden kann. Bei der Auswahl der Netzgröße gilt es die Größe des Zielfisches zu beachten, denn jederzeit kann ein kapitaler Hecht den Köder nehmen und der Angler sollte stets darauf vorbereitet sein. Daher sollte das Netz eine angepasste Breite und Länge bzw. einen ausreichenden Durchmesser aufweisen, so dass selbst ein Großhecht gekeschert werden kann. Hier sollte beachtet werden, desto kleiner der Hechtkescher ausfällt, umso größer sollte die Netztiefe ausfallen, damit das Keschernetz ausreichend Platz bietet. Die Kescherstange sollte passend zur Angelart gewählt werden, was bedeutet, dass beim Bootsangeln eine kurze Stange von maximal einem Meter Länge vollkommen ausreicht, während beim Uferangeln der Kescherstab ruhig etwas länger ausfallen sollte. Weiterhin kann zwischen einer teleskopierbaren Kescherstange, die ein kleines Packmaß besitzt und ausziehbar ist, oder einer einteilige Kescherstange gewählt werden. Letzteres ist zwar schwerer zu transportieren, weil das Packmaß größer ist, allerdings sind solche Kescherstangen zum Teil stabiler. Hier sollte jeder Hechtangler selbst abwägen und für sich selbst entscheiden, auf welche Kescherstange er letztendlich zurückgreift.

Hechtkescher - Welche Unterfangkescher sind zum Spinnfischen geeignet?

Beim Hechtangeln mit Kunstködern vom Ufer befindet der Spinnfischer sich in der Regel ständig in Bewegung, was bedeutet, dass er oftmals eine weite Strecke zurücklegt, um einen großen Gewässerbereich nach Hechten abzusuchen. Hierbei empfehlen sich Hechtkescher, die sich klein verstauen und leicht transportieren lassen, so dass Klappkescher für diese Angelmethode sehr gut geeignet sind. Diese Unterfangkescher besitzen einen kleinen teleskopierbaren Kescherstab mit einem Kescherkopf, der sich in der Länge sowie in der Breite einklappen lässt, so dass der Unterfangkescher ein kleines Packmaß erhält und beispielsweise im Rucksack Platz findet. Bei einem Hechtbiss muss der Spinnfischer lediglich nach hinten greifen, den Hechtkescher rausziehen und mit einem kurzen Schwung klappt sich der Unterfangkescher auf und die Bügel rasten ein. Anschließend lassen sich die Kescherbügel per Knopfdruck wiederum zusammenfalten und der Kescher kann im Handumdrehen wieder verstaut werden. Große Klappkescher sind sehr gute Hechtkescher zum Spinnfischen, da sie im verpackten Zustand klein und leicht sind, sich mit einer kurzen Bewegung ausklappen lassen und dann selbst genügend Platz für einen Großhecht bieten.

Hechtkescher - Welche Unterfangkescher sind zum passiven Hechtangeln geeignet?

HechtkescherFür das passive Hechtangeln, spricht zum Angeln mit Dead Baits, wie beispielsweise toten Köderfischen, gibt es große Hechtkescher. Sie weisen einen stabilen, meist einteiligen Kescherstab auf, der in den Kescherkopf hineingesteckt werden kann und einrastet. Dadurch sind diese Unterfangkescher sehr stabil und robust, so dass selbst ein Großhecht jenseits der Metermarke in dem Kescher toben kann, ohne dass der Unterfangkescher beschädigt wird. Der Kescherkopf ist meistens rund bis oval und hat einen Durchmesser im Schnitt von 70cm bis 1m, wodurch das Keschern eines agilen Hechtes zum Kinderspiel wird. Die Netztiefe liegt meistens bei ungefähr einem Meter, so dass der Hecht bei seinen Sprungversuchen aus dem Netz den Kürzeren zieht. Das Material eines guten Unterfangkeschers zum Hechtangeln ist oftmals gummiert, damit sich zum einen der Fisch die Schleimhaut nicht beschädigt, falls er zurückgesetzt werden sollte, und zum anderen damit der Kescher später schnell trocknet und den Fischgeruch nicht annimmt. Allerdings lassen sich auch große Karpfenkescher als Hechtkescher umfunktionieren, da sie eine ausreichende Größe aufweisen und andere Merkmale mitbringen, die für einen Hechtkescher sinnvoll sind.

Nach oben