Meeresruten

Meeresruten - Pilkruten, Light Pilk Ruten, Hochseeruten, Trolling Ruten und andere Angelruten zum Meeresangeln!

Meeresruten - In unserem Angelshop haben wir sehr gute Hochseeruten, die für das Meeresangeln ausgelegt sind und mit denen sich selbst ein kapitaler Dorsch oder Heilbutt ausdrillen lässt. Wir haben Pilkruten zum schweren Meeresangeln in Norwegen und Island sowie Meeresruten für das leichte Pilken in der Ostsee. Weiterhin findet ihr in unserem Sortiment Trollingruten für Lachse sowie Spinnruten für Meerforellen und Hornhechte, so dass ihr passende Meeresruten für eure Angelzwecke beim Meeresfischen auswählen könnt.

Meeresruten - Was sind wichtige Merkmale einer Meeresrute?

Meeresruten - Sie werden zum Hochseeangeln bzw. Pilken, Jiggen, Blinkern oder beim Trolling im Meer eingesetzt und kommen somit ständig mit aggressiven Salzwasser in Berührung. Daher sollte die Angelrute auf das Meeresangeln ausgelegt sein und hochwertige Materialien aufweisen, die nicht rosten. Dies gilt beispielsweise für die Beringung, den Rollenhalter, Metallhülsen und andere Rutenkomponenten. Bei den einzelnen Rutenringen gilt zusätzlich, dass die Einlage robust ist, da aktiv mit schweren Gewichten gefischt wird und sie somit einer großen Belastung unterliegen.

Meeresruten - Welche Pilkruten sind für die Ostsee empfehlenswert?

MeeresrutenBeim Pilken oder Jiggen in der Ostsee sind leichte Jigruten bzw. Light Pilk Ruten empfehlenswert, da mit ihnen eine gute Köderkontrolle und Köderführung möglich ist. Meistens wird ein Meeressystem mit Pilker und ein bis zwei Beifängern verwendet, die ganz langsam über den Gewässergrund gejiggt bzw. gezockt werden. Diese Meeresruten besitzen eine relativ weiche bzw. sensible Spitze, so dass eine gute Bisserkennung gegeben ist und jeder kleinste Zupfer angezeigt wird, sobald der Dorsch den Köder einsaugt. Da die Pilker mit 60g bis 100g vergleichsweise leicht ausfallen, reichen Wurfgewichte zwischen 120g und 150g völlig aus. Dennoch sollte die Rute eine gute Aktion mit einem starken Rückgrat aufweisen, damit auch ein kapitaler Dorsch sicher ausgedrillt werden kann. In der Regel sind die Dorsche in der Ostsee zwar im Schnitt 50cm bis 60cm groß, aber jederzeit kann ein Dorsch von über einem Meter Länge den Köder nehmen.

Meeresruten - Welche Hochseeruten sind zum Angeln in Norwegen und Island empfehlenswert?

Beim Hochseeangeln bzw. Pilken in Norwegen, Island und anderen nordeuropäischen Tiefseegebieten, sind robuste Meeresruten sehr wichtig. Dort werden oftmals Pilker von mehr als 500g eingesetzt, um den Gewässergrund auch in mehreren hundert Metern Tiefe erreichen zu können, wodurch die Meeresruten bereits während des Angelns einer großen Belastung ausgesetzt sind. Beißt dann noch ein kapitaler Dorsch, Leng, Köhler, Pollack oder sogar Heilbutt, kann das Angeln zur Schwerstarbeit werden und es entsteht eine große Krafteinwirkung auf die Angelrute. Aufgrund der hohen Gewichte der Köder sollte die Pilkrute ein entsprechendes Wurfgewicht aufweisen, wobei der Rutenblank recht stabil konstruiert sein und ein hartes Rückgrat mitbringen sollte, so dass sich auch schwere Meeresfische aus großen Tiefen an die Oberfläche pumpen lassen. Die Rutenlänge dieser Meeresruten fällt mit 2m bis 2,40m zwar recht kurz aus, wodurch allerdings eine bessere Bedienung vom Boot gewährleistet wird. Das Wurfgewicht sollte ca. 600g betragen oder es wird auf Hochseeruten zurückgegriffen die eine Testkurven Angabe besitzen, wobei Modelle von 30lbs bis 50lbs sehr gut verwendet werden können.

Meeresruten - Was ist eine Trollingrute?

Trollingruten oder Downriggerruten werden beim Schleppfischen im Meer auf Lachse und Meerforellen eingesetzt. Da der Kunstköder teilweise mit schweren Bleigewichten von mehreren hundert Gramm in einer bestimmten Wassertiefe gehalten wird, sind robuste und stabile Meeresruten wichtig. Diese Angelruten werden mit einer Testkurve angegeben, die besagt, wieviel Gewicht an die Angelrute gehängt werden kann, bis sie sich zu 90 Grad biegt. Je nach Einsatzgebiet besitzen die Trollingruten eine Testkurve zwischen 10lbs sowie 30lbs und sind recht kurz, da dadurch wieder ein gutes Handling vom Boot gewährleistet wird. Zusätzlich sollten sie ein starkes Rückgrat aufweisen, um einen großen Lachs Paroli bieten zu können, dabei aber nicht zu hart sein, damit sie die rasanten Fluchten eines gehakten Fisches gut abfedern und der Haken nicht Ausschlitzen kann.

Nach oben