Sbirolinoruten

Sbirolinoruten - Gute Forellenruten und Angelruten für Sbirolinos zum Forellenangeln an Forellenteichen & Forellenseen!

Sbirolinoruten - Sie weisen einen relativ steifen Rutenblank mit einer sehr sensiblen Rutenspitze auf und wurden für das Sbirolinoangeln auf Forellen entwickelt. In unserem Angelshop führen wir verschiedene Sbirolinoruten in unterschiedlichen Längen und Wurfgewichten, so dass sie für verschiedene Einsatzzwecken beim Forellenfischen dienen. Bei uns findet ihr Sbirolinoruten, die sehr gut für das Forellenangeln an kleineren Teichanlagen sind, oder Sbirolinoruten, mit denen sich an Forellenseen weite Distanzen werfen lassen, so dass ihr eine passende Sbirolinorute für eure Zwecke beim Forellenangeln auswählen könnt.

Sbirolinoruten - Wofür werden sie verwendet?

Sbirolinoruten - Beim Forellenangeln an Forellenseen sowie großen Teichen wird oftmals auf eine Sbirolinomontage zurückgegriffen, mit der vorwiegend auf Forellen geschleppt wird. Der Sbirolino ist eine Kombination aus Unterwasserpose und Gewicht, so dass weite Würfe möglich sind, der Köder allerdings nicht direkt absinkt. Je nach Sbirolinoart kann der Köder in der gewünschten Wassertiefe geführt werden, wozu es beispielsweise sinkende, schwimmende und schwebende Sbirolinos gibt, die wiederum für unterschiedliche Tauchtiefen entwickelt wurden, so dass der Sbirolino passend zum aktuellen Verhalten der Forellen ausgewählt werden kann. Für das Angeln mit Sbirolinos gibt es Sbirolino Angelruten, die auf diese Angelmethode abgestimmt sind und somit ein zielstrebiges Forellenangeln ermöglicht wird. Mit einer Sbirolinorute lässt sich die Sbirolinomontage einfacher sowie weiter werfen, der Forellenköder genauer kontrollieren beim Schleppangeln und eine gute Bisserkennung ist auch auf weite Entfernungen gegeben.  

Sbirolinoruten - Was sind ihre Merkmale?

SbirolinorutenSbirolinoruten weisen Eigenschaften auf, wodurch das Angeln mit Sbirolinos erleichtert wird und es gibt sie sowohl als Steckruten als auch als Teleskopruten. Dazu sind sie im Durchschnitt mit 3,90m bis 4,20m recht lang, wodurch sich große Distanzen beim Werfen erzielen lassen und somit auch HotSpots erreicht werden können, die weiter entfernt im Forellensee liegen. Weiterhin weist eine Sbirolinomontage in der Regel ein Hakenvorfach auf, das ungefähr zwei Metern lang ist, und damit dies noch gut geworfen werden kann, ist eine dementsprechend lange Forellenrute wichtig. Die Rutenaktion der Sbirolinoruten ist recht steif gehalten, was zum einen der Wurfweite sowie dem Wurfverhalten zu Gute kommt und zum anderen lässt sich dadurch ein Anhieb auf größere Entfernungen durchbringen, so dass die Forelle sicher gehakt werden kann. Trotzdem besitzen Sbirolino Angelruten eine gute Spitzenaktion, damit eine gute Köderführung sowie Köderkontrolle beim Schleppfischen gewährleistet wird und weiterhin fällt die Bisserkennung sensibler aus, so dass man umgehend die Schnur locker lassen kann, noch bevor die Forelle einen Widerstand merkt. Das Wurfgewicht der Sbirolinoruten variiert je nach Modell, wobei meistens Ruten mit einem Wurfgewicht von 10g bis 50g zum Einsatz kommen. Beim Fischen an normalen Forellenteichen reichen in der Regel niedrige Wurfgewichte aus, da dort eher mit kleinen Sbirolinos gefischt wird, während an großen Forellenseen die stärkeren Ruten empfehlenswert sind.

Sbirolinoruten - Lässt sich das Sbirolinoangeln auch mit anderen Angelruten durchführen?

Im Grunde genommen lassen sich auch andere Angelruten beim Fischen mit Sbirolinomontagen auf Forellen einsetzen. Allerdings sind Sbirolinoruten auf diese Angelmethode abgestimmt, so dass ein effektives Forellenangeln erreicht werden kann. Durch die dünne feine Spitze mit dem steifen Rutenblank lassen sich teils schwere Sbirolinos werfen und trotzdem feine Bisse erkennen, so dass die Kombination aus beiden Merkmalen diese Angelrute zum Fischen mit Sbirolinos empfehlenswert macht.

Sbirolinoruten - Sind sie auch zum Meerforellenfischen geeignet?

Sbirolinoruten lassen sich auch zum Meerforellenfischen an der Küste einsetzen, da auch bei dieser Angelmethode Sbirolinos zum Einsatz kommen können. Bevorzugen die Meerforellen kleine Nahrung, werden oftmals Fliegen als Köder eingesetzt und damit diese auf weite Entfernungen gebracht werden können, greifen die Meerforellenangler auf Sbirolinos zurück. Mit einer Sbirolinorute in Kombination mit einer Fliege lassen sich Wurfweiten erzielen, die oft nicht mal mit einem Meerforellenblinker zu erreichen sind, so dass an HotSpots gefischt werden kann, wo vorher kaum ein Köder im Wasser war.

Nach oben