Seitenschneider

Seitenschneider - Gute Angelzangen, Lösezangen, Schnurcutter, Sprengringzangen, Quetschhülsenzangen, Hakenlöser und andere Zangen zum Raubfischangeln, Wallerangeln und Meeresangeln!

Seitenschneider - Bei verschiedenen Angelmethoden sind verschiedene Angelzangen empfehlenswert. In unserem Angelshop führen wir Seitenschneider und Schnurcutterzangen zum Durchtrennen von dicken Vorfachmaterialien, wie beispielsweise Hardmono oder Stahlvorfächer, beim Angeln auf Hecht, Waller und Zander. Weiterhin haben wir verschiedene Lösezangen für unterschiedliche Zielfische, Klemmhülsenzangen und Sprengringzangen. Bei uns im Angelshop könnt ihr passende Angelzangen für eure Zielfische, Angelmethoden und eure Bedürfnisse auswählen.

Seitenschneider - Wofür wird er beim Angeln benötigt?

Seitenschneider - Diese Zange wird beim Bau von Vorfächern für verschiedene Angelmethoden verwendet, wo dicke Vorfachschnüre zum Einsatz kommen, die sich mit einer Schere oder einem Messer nur sehr schlecht oder gar nicht durchtrennen lassen. Dies ist beispielsweise beim Raubfischangeln auf Hecht und Zander der Fall, wenn mit Hardmono oder Stahlvorfächern gefischt wird. Weiterhin ist ein Seitenschneider beim Wallerangeln und Meeresangeln empfehlenswert, da hier oftmals dicke monofile Schnüre von 1mm bis 1,3mm als Vorfachmaterial verwendet werden. Aufgrund der stabilen und scharfen Zange lassen sich die robusten Vorfachschnüre im Handumdrehen durchknipsen, so dass ein gerader Schnitt entsteht. Allerdings sollte ein Seitenschneider nicht nur zum Binden von Vorfächern und zum Montagenbau im Angelgepäck sein, sondern er dient zusätzlich zur Sicherheit des Anglers. Eine Unachtsamkeit beim Angeln genügt und es kann passieren, dass man sich einen Angelhaken oder einen Drilling tief in die Hand reißt. Wohl dem, der jetzt einen Seitenschneider dabei hat, denn ein Haken lässt sich nicht so einfach wieder herausziehen, da der Widerhaken dies verhindert. Oftmals besteht die einzige Möglichkeit darin, die Hakenspitze in einem Bogen durch das Fleisch zu drehen, so dass er aus der Haut wieder ausdringt. Jetzt lässt er sich mittels des Seitenschneiders abknipsen und aus der Hand entfernen.

Seitenschneider - Was ist eine Zange mit Schnurcutter?

SeitenschneiderDieselbe Funktion wie ein Seitenschneider weist eine Zange mit einem Schnurcutter auf. Es handelt sich um eine normale Zange, mit der beispielsweise Wirbel geöffnet oder andere Dinge beim Angeln bewältigt werden können, wofür eine Zange benötigt wird. Die Besonderheit bei dieser Seitenschneider ähnlichen Angelzange ist allerdings der Schnurcutter, der sich meistens seitlich an dem Zangenkopf befindet. Der Cutter besteht aus zwei stabilen Schneideklingen, die mittels einer Schraube angebracht sind und somit bei Bedarf auch ausgetauscht werden können. Mit einem solchen Schnurcutter lassen sich im Handumdrehen dicke monofile Angelschnüre, Stahlvorfächer und ähnliche Materilien durchschneiden. Selbst geflochtene Angelschnur lässt sich mit einer guten Schnurcutter Angelzange ohne Ausfransen des Geflechtes zertrennen. Oftmals befindet sich beispielsweise noch ein Haken zum Öffnen von Sprengringen am Zangenkopf, so dass dieses Hilfsmittel zu einem Multi-Tool beim Angeln wird.      

Seitenschneider - Welche Angelzangen sind noch empfehlenswert?

Neben einem Seitenschneider und einem Schnurcutter gibt es noch weitere Angelzangen, die bei verschiedensten Angelmethoden sinnvoll sind. Hier sind hauptsächlich verschiedene Lösezangen zum Entfernen des Hakens aus dem Fischmaul zu nennen. Für das Hechtangeln sind Lösezangen mit einem langen Griff empfehlenswert, die im Schnitt eine Gesamtlänge von ungefähr 30cm bis 50cm aufweisen. Mit ihr lässt sich auch ein tief sitzender Haken aus dem Hechtschlund lösen, ohne dass man mit den scharfen Hechtzähnen in Berührung kommt. Das gleiche gilt für das Wallerangeln, da aufgrund der langen Zange die dicken Wallerdrillinge gepackt und aus dem Welsmaul hinausgedreht werden können. Für ein gutes Handling gibt es hierfür Lösezangen, die einen bis zu 90 Grad abgewinkelten Griff aufweisen, wodurch eine gute Hebelwirkung gewährleistet wird. Weiterhin gibt es Sprengringzangen zum Öffnen von Sprengringen, damit der Drilling an Kunstködern ausgetauscht werden kann. Diese sind gerade bei großen und stabilen Sprengringen, wie sie beim Meeresangeln und Wallerangeln verwendet werden, empfehlenswert. Klemmhülsenzangen werden wiederum beim Vorfachbau verwendet, um Haken, Wirbel und Schlaufen an dicke Vorfachmaterialien, die sich nicht oder nur sehr schlecht knoten lassen, mittels einer Quetschhülse zu befestigen.

Nach oben