Tremarella

Tremarella - Sehr gute Tremarellaruten, Forellenrollen, Tremarellamontagen und Angelzubehör zum Tremarellafischen!

Tremarella - Diese Angeltechnik hat viele Anhänger unter den Forellenanglern und sie wird sehr gerne an Forellenteichen und Forellenseen eingesetzt. In unserem Angelshop haben wir sehr gutes Forellentackle, das für das Forellenangeln mit der Tremarella Technik geeignet ist und für diese Angelmethode entwickelt wurde. Ob Tremarella Forellenruten, Forellenrollen, Glasgewichte, Glas-Feder-Ketten, Tremarellaposen oder anderes Zubehör zum Tremarellaangeln, bei und im Onlineshop könnt ihr euer Forellentackle zum Tremarella Fischen auf eure Bedürfnisse und Angelzwecke abstimmen.

Tremarella - Was ist das für eine Angelmethode?

TremarellaTremarella - Diese Angelmethode stammt aus Italien und wird beim Forellenangeln an Forellenteichen und Forellenseen eingesetzt. Die Tremarellatechnik wird mit wackeln bzw. zittern über die Tremarellarute durchgeführt, indem sie beim Aktivangeln in einem 45 Grad Winkel zum Gewässer gehalten und dabei mit durchgehenden sowie schnellen auf und ab Bewegungen in Schwingungen versetzt wird. Diese Vibrationen werden von der Forellenrute über die Angelschnur bis hin zum Forellenköder übertragen, wodurch dieser wiederum attraktive sowie verführerische Lockreize absendet und die Forellen schließlich zum Anbiss überzeugt werden. Die Angelmethode ist beim Forellenfischen zu verschiedenen Jahreszeiten sehr erfolgsversprechend und findet daher viele Anhänger in der Forellengemeinde.

Tremarella - Welche Forellenrute ist empfehlenswert?

Beim Tremarella Angeln werden in der Regel Teleskopruten zum Forellenangeln verwendet, weil durch die ineinandergeschobenen Rutenteile die Schwingungen der Angeltechnik besser übertragen und bis zum Forellenköder weitergeleitet werden. Solche Tremarellaruten weisen im Schnitt eine Länge von 4m mit einem Wurfgewicht von 3g bis 30g auf und sie besitzen eine feine und weiche Aktion. Dadurch ist zum einen eine gute Bisserkennung gegeben und zum anderen kann die Angelrute dadurch gut arbeiten, was bedeutet, dass die Schwingungen bereits ab Rutenmitte beginnen und somit schnell auf den Köder übertragen werden können. Trotz dieser weichen Rutenaktion besitzen die Forellenruten genügend Kraftreserven, um auch eine große Lachsforelle problemlos ausdrillen und sicher landen zu können.

Tremarella - Welche Forellenrollen sind empfehlenswert?

Beim Forellenangeln mit der Tremarella Technik ist keine spezielle Forellenrolle notwendig und es können Modelle gewählt werden, die auch beim normalen Schleppangeln an Forellenteichen und Forellenseen zum Einsatz kommen. Allerdings sollten Forellenrollen einige Merkmale aufweisen, damit später ein effektives Angeln ermöglicht wird. Da meistens dünne monofile Forellenschnüre verwendet werden, gilt es darauf zu achten, dass die Rollenspule eine saubere Spulenkante besitzt, so dass die Hauptschnur beim Wurf kaum Reibung ausgesetzt ist, wodurch weite Würfe mit den filigranen Tremarella Montagen möglich sind. Weiterhin ist die Rollenbremse ein wichtiger Faktor auf den geachtet werden sollte, denn sie kann später über Erfolg bzw. Misserfolg entscheiden. Die Bremse sollte sehr gut arbeiten und fein justierbar sein, so dass eine gehakte Forelle bei einer Flucht die nötige Schnur erhält, die sie benötigt. Hakt die Bremse oder gerät ins Stocken, kann der Haken aus dem Forellenmaul ausschlitzen oder die dünne Schnur reißt.

Tremarella - Welches Forellenzubehör gibt es?

Beim Tremarella Fischen gibt es verschiedenes Zubehör, das für diese Angeltechnik erfolgsversprechend eingesetzt werden kann. Es gibt beispielsweise verschiedene Tremarellaposen, die unterschiedliche Aufgaben bei dieser Angelart erfüllen. Gerade dickbäuchige Schleppposen übertragen die Schwingungen der Forellenrute auf das Wasser und geben Schallwellen im Oberflächenbereich ab, wodurch die Forellen zum Köder gelockt werden. Weiterhin werden anstatt Laufbleie häufig Glasgewichte eingesetzt, weil diese eine höhere Dichte als Blei besitzen, wodurch beispielsweise eine Schlepppose mit 3g Tragkraft mit einem 4g Glasgewicht kombiniert werden kann. Die Forellenpose bleibt trotzdem an der Oberfläche, der Angler hat allerdings mehr Gewicht an der Forellenmontage, so dass er weiter werfen kann. Die unterschiedlichen Glasgewichte dienen auch für eine unterschiedliche Absinkgeschwindigkeit, die je nach Modell und Größe des Glases variiert. Glas-Feder-Ketten oder Blei-Feder-Ketten gehören zu dem Forellenzubehör, was auch häufig beim Tremarella Angeln zum Einsatz kommt. Sie bestehen zum Beispiel aus 5 bis 6 kleinen Glasgewichten oder Laufbleien, die jeweils durch eine kleine Feder getrennt sind. Diese Ketten werden anstelle eines Laufbleies oder Glasgewichtes verwendet, da sie beim Auftreffen auf das Wasser weniger Geräusche machen, unter Wasser für einen zusätzlichen Lockreiz sorgen, weil die einzelnen Glieder aneinanderschlagen und langsamer absinken, was einer langsamen Köderführung zu Gute kommt.

Nach oben