Wallerhaken

Wallerhaken - Einzelhaken, Zwillingshaken & Drillingshaken zum passiven & aktiven Wallerangeln.

Wallerhaken - Sie sollten stabil sowie scharf ausfallen und auf das Wallerangeln ausgelegt sein, damit sie den Kräften eines Großwelses standhalten. In unserem Angelshop führen wir sehr gute Wallerhaken, Wallerdrillinge und Wallerzwillinge, die für verschiedene Welsmontagen, wie beispielsweise beim Abspannen auf Wels, die Unterwasserposenmontage oder anderen Abrissmontagen, geeignet sind. Zusätzlich findet ihr bei uns auch sehr gute Wallerhaken, die für Vertikalsysteme oder in Kombination mit Kunstköder verwendet werden können, so dass ihr in unserem Onlineshop verschiedene Wallerhaken in unterschiedlichen Größen und Formen für diverse Wallermontagen findet.

Wallerhaken - Welche Merkmale besitzt ein guter Haken?

WallerhakenWallerhaken - Beim Wallerangeln werden Einzelhaken, Zwillinge und Drillinge eingesetzt, die es in unterschiedlichen Formen und Größen gibt. Da der Wels mit seinem Maul samt den harten Zahnplatten in unmittelbaren Kontakt mit den Haken gerät, sind stabile Welshaken wichtig, die den Kräften standhalten und weder brechen noch aufbiegen. Greift der Haken beispielsweise direkt hinter der Zahnplatte, entsteht im Drill eine Hebelwirkung, wodurch dem Haken alles abverlangt wird. Neben dem Material sind allerdings weitere Eigenschaften wichtig, die ein guter Welshaken mit sich bringen sollte, wie beispielsweise seine Schärfe. Ist die Hakenspitze stumpf, steigt die Fehlbissquote, weil der Selbsthakeffekt im Welsmaul nicht richtig einsetzen kann. Daher gilt es vor dem Wallerangeln zu prüfen, ob die Haken auch scharf sind oder gegebenenfalls ausgetauscht werden müssen. Ein weiterer Punkt, auf dem bei Wallerhaken geachtet werden sollte, ist das Hakenöhr. Weist es scharfkantige Ecken auf, weil es beispielsweise nicht ganz verschlossen ist, kann die Vorfachschnur einen Schaden erleiden, der letztendlich zum Schnurbruch und somit zum Fischverlust führen kann. Daher sind Haken empfehlenswert, die ein zu geschweißtes Hakenöhr aufweisen.  

Wallerhaken - Welchen Einfluss hat die Hakengröße auf das Wallerangeln?

Welche Hakengröße beim Wallerangeln gewählt wird ist von mehreren Faktoren abhängig. Welcher Köder wird verwendet, wie ist das aktuelle Beißverhalten, wie groß sind die zu erwartenden Welse und weitere Fragen gilt es bei dem Wallerhaken zu berücksichtigen. Allerdings sollte nicht nach dem Motto vorgegangen werden "großer Fisch gleich großer Haken", denn beim Welsangeln ist die Hakengröße ein wichtiger Punkt, der oftmals über Erfolg bzw. Misserfolg mitentscheidend ist. Die Einzelhaken und Drillinge sollten eine gewisse Größe aufweisen, damit sie stabil und robust genug sind, dabei allerdings nicht zu groß ausfallen. Große Wallerhaken kann der Wels bereits vor dem Biss aufgrund der metallischen Schwingungen wahrnehmen, so dass die Wallerbisse ausbleiben können. Weiterhin greifen kleine Welshaken besser, als große Wallerhaken, was man in einem Selbsttest ganz einfach nachweisen kann. Umschließt man einen großen Drilling mit der Hand und zieht an der Schnur, kann man viel mehr Kraft anwenden, als wenn man das Gleiche mit einem kleinen Drilling macht, denn hier reicht eine geringe Kraftaufwendung aus, um sich die Hakenspitzen in die Hand zu ziehen. Dasselbe gilt für den Wels, denn beißt er auf einen großen Drilling, kann sich dieser im Welsmaul verkeilen, ohne dass er mit den Hakenspitzen in Kontakt gerät. Ein kleiner Drilling würde hingegen wegrutschen und im Maulwinkel greifen.   

Wallerhaken - Welche Größe ist bei Einzelhaken und Drillingen empfehlenswert?

Kommen mittlere bis große Köderfische beim Welsangeln zum Einsatz, greift der Wallerangler in der Regel auf ein Wallervorfach zurück, das aus einem Einzelhaken und einem Drilling besteht. Hier sind Einzelhaken empfehlenswert, die eine Größe von 4/0 bis 6/0 aufweisen, wobei die Hakengrößen nicht genormt sind und es Hersteller gibt, dessen 10/0er Einzelhaken so groß ausfällt, wie bei anderen der 6/0er. Daher lässt sich die Hakengröße der Wallerhaken nicht unbedingt verallgemeinern. Bei den Wallerdrillingen ist es ähnlich, wobei hier hauptsächlich Drillingsgrößen von 2/0 und 3/0 verwendet werden. Dieselbe Kombination aus Wallerhaken und Drilling lässt sich auch für große Tauwurmbündel einsetzen, so dass dem Wels ein maulgerechter Happen von ca. 30 Tauwürmern präsentiert werden kann. Werden beispielsweise Karpfen von mehr als 3kg als Köder verwendet, wie es oftmals am spanischen Ebro der Fall ist, sind Wallerdrillinge der Größe 5/0 empfehlenswert, wovon dann auch zwei an einem Welsvorfach angebracht werden können. Alles in allem sollte bei der Größe der Wallerhaken die Ködergröße und das Beißverhalten der Welse mitberücksichtigt werden, denn sind die Fische vorsichtig und es treten häufiger Fehlbisse auf, kann es sinnvoll sein, die Hakengröße um eine Nummer nach unten zu setzen.  

Nach oben