Watschuhe

Watschuhe - Gute Wathosen, Watschuhe und Watbekleidung zum Watangeln auf Meerforellen, Bachforellen, Regenbogenforellen & zum Spinnfischen auf Hechte & Barsche!

Watschuhe - In unserem Angelshop findet ihr sehr gute Wathosen zum Spinnfischen in Bächen auf Salmoniden, zum Kunstköderangeln in Seen auf Hecht, Zander und Barsch sowie zum Meerforellenblinkern an der Küste. Neben Wathosen mit angeschweißten Stiefeln haben wir Wathosen ohne Angelschuhe sowie Watschuhe in verschiedenen Varianten. Ob Watschuhe aus Neopren oder Angelschuhe mit Filzsohle, die sich sehr gut für glatte Steine eignen, sowie Gummisohlen für sandige Gewässerböden, bei uns im Angelshop könnt ihr euch sehr gute Watschuhe für euer Angelgewässer auswählen und auf eure Bedürfnisse abstimmen, so dass ihr bei eurem nächsten Angeltrip einen sehr guten Stand im Wasser habt.

Watschuhe - Was sind das für Angelschuhe?

WatschuheWatschuhe - Es gibt Wathosen mit Schuhe, was bedeutet, dass die Stiefel angeschweißt sind und sich nicht wechseln lassen, und es gibt Wathosen ohne Schuhe, so dass der Angler sich separate Watschuhe zulegen muss. Diese Schuhe gibt es zum einen in unterschiedlichen Größen und zum anderen mit unterschiedlichen Funktionen, wodurch der Angler sich die Angelschuhe zum Watangeln auf seine Bedürfnisse anpassen kann, während Wathosen mit Stiefeln in der Regel einheitliches Schuhwerk aufweisen. Der Angler kann also somit die Angelschuhe auf seine Füße und auf seine Angelmethode bzw. sein Angelgewässer abstimmen, wodurch ein fester Stand im Wasser gewährleistet wird. Dies ist wichtig, denn beim Watangeln in Flüssen können jederzeit glatte Steine oder Löcher auftauchen, die bei einer falschen Bewegung dazu führen, dass der Angler ausrutscht oder umknickt. Weiterhin gibt es einfache flache Neoprenschuhe oder festes Schuhwerk zum Watangeln, das entweder mit einer Gummisohle oder einer Filzsohle bestückt ist. Auf welches Modell zurückgegriffen wird, ist von dem jeweiligen Angler und dem Gewässer abhängig, denn während auf glatten Steinen Filzsohlen mehr Halt bieten, sind auf Sand bzw. Schlammboden Gummisohlen empfehlenswert. Ein weiterer Vorteil der Wathosen ohne Schuhe liegt darin, dass der Watangler sich Schuhe mit verschiedenen Profilen zulegen und somit auf den Grund des zu befischenden Gewässers anpassen kann.      

Watschuhe - Ist eine Wathose mit oder ohne Schuhe empfehlenswert?

Im Grunde sind beide Varianten, spricht Wathosen mit und ohne Schuhe, empfehlenswert. Für welches Modell sich entschieden wird, bleibt jedem selbst überlassen. Allerdings sind komplette Wathosen in der Regel günstiger, so dass die Kombination aus Wathose und Watschuhe lohnenswerter ist, wenn sie öfters zum Einsatz kommen. Wer nur wenige Male im Jahr das Watangeln betreibt, für denjenigen sind oftmals normale Wathosen vollkommend ausreichend, zumal es hier auch sehr gute Modelle gibt. Dementsprechend sind für Watangler, die häufig das Watangeln betreiben Hosen ohne Schuhe empfehlenswert, da diese einen sehr guten Tragekomfort sowie einen festen Stand bieten. Weiterhin sind sie langlebiger, da der Angelschuh ausgetauscht werden kann, sollte er kaputt gehen. Löst sich eine Schweißnaht an festen Watstiefeln, weil man eventuell umgeknickt ist, oder es entsteht ein Loch durch scharfe Steine, bleibt einem nur der Versuch, die Stiefel zu flicken, was oftmals nicht lange Hält.   

Watschuhe - Für welche Angelmethode sind sie geeignet?

Eine Wathose in Kombination mit Watschuhe ist für nahezu alle Angelmethoden beim Watangeln geeignet. Sie lassen sich beispielsweise beim Spinnfischen auf Bachforellen, Regenbogenforellen und Äschen in Flüssen einsetzen, wobei hier eine Schuhsohle mit Filz empfehlenswert ist, da in den Forellenbächen in der Regel viele glatte Steine auftauchen. Weiterhin lassen sich diese Wathosen beim Kunstköderangeln auf Raubfische, wie Hecht, Zander und Barsch in Flüssen und Seen verwenden, wobei hier die Beschaffenheit der Schuhsohle von dem jeweiligen Gewässergrund abhängig gemacht werden sollte. Zusätzlich eignen sich die Wathosen mit separaten Watschuhe sehr gut zum Meerforellenangeln an der Küste, wobei hier oftmals Gummisohlen bevorzugt werden, da der Untergrund meistens sandig ist, wobei an den Steilküsten mit Steinen zu rechnen ist.

Nach oben