Forellenangeln

Forellenangeln - Gute Forellenruten, Forellenrollen & Forellenzubehör zum Sbirolinoangeln, Bombardenfischen, Standangeln & Schleppfischen auf Forellen!

Forellenangeln - In unserem Angelshop haben wir Forellenruten, Forellenrollen sowie Forellenzubehör für das Forellenangeln in Forellenteichen und Forellenseen. Weiterhin haben wir Forellentackle für das Forellenfischen mit Bombarden, Sbirolinos, der Tremarellatechnik, für das normale Schleppfischen oder das Standangeln. Ob Forellenruten für die unterschiedlichen Angelmethoden, Forellenrollen, Schleppposen, Forellenschnur, Forellenposen oder anderes Forellenzubehör, bei uns im Onlineshop könnt ihr sehr gutes Forellentackle für eure Angelmethode, euer Forellengewässer und eure Bedürfnisse auswählen.

Forellenangeln - Welche Forellenruten sind empfehlenswert?

ForellenangelnForellenangeln - Es gibt viele verschiedene Forellenruten, die sich in ihrer Länge, Aktion, Wurfgewicht sowie anderen Merkmalen unterscheiden. Je nach Angelmethode am Forellenteich und Forellensee gibt es Angelruten, die auf die jeweilige Technik ausgelegt sind und somit ein sehr gutes Forellenangeln ermöglichen. Nachfolgend eine kleine Übersicht unterschiedlicher Angelruten:

Sbirolino- und Bombardenruten

Beim Forellenangeln mit Sbirolinos und Bombarden werden Steckruten sowie Teleskopruten verwendet, die im Schnitt eine Länge von 3,90m bis 4,20m aufweisen und dabei ein Wurfgewicht von 10g bis 40g besitzen. Durch diese Kombination lassen sich die Forellenmontagen auf große Distanzen werfen, so dass auch weit entfernte Hotspots in Forellenseen erreicht werden können. Zusätzlich sind Sbirolino- und Bombardenmontagen mit 2m bis 2,50m recht lang, wodurch diese sich mit einer langen Forellenrute besser werfen lassen. Die Aktion des Rutenblanks ist relativ steif, was wiederum dem Wurfverhalten dient und zudem auch ein Anhieb auf eine große Entfernung zum Fisch durchgebracht werden kann. Eine feine Spitzenaktion ermöglicht beim Forellenangeln trotzdem eine gute Köderführung, Köderkontrolle und Bisserkennung.

Tremarellaruten

Bei der Tremarella-Technik kommen meistens Teleskopruten zum Einsatz, weil die ineinandergeschobenen Einzelteile der Forellenrute so besser die Schwingungen der Angeltechnik bis zum Forellenköder übertragen. Mit einer Rutenlänge von ungefähr 4m und mit einem Wurfgewicht von bis zu 30g lassen sich die Tremarellaruten sehr gut zum Forellenangeln an Forellenseen und Forellenteichen einsetzen. Die feine und weiche Aktion der Forellenrute ermöglicht eine gute Bisserkennung und weiterhin können sich so sehr gut die Schwingungen, die sich bereits ab der Rutenmitte bilden, schnell auf den Forellenköder übertragen.

Schleppruten

Schleppruten zum aktiven Angeln mit schlanken Forellenposen gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle. Hier gibt es kurze bis lange Forellenruten mit verschiedenen Wurfgewichten, so dass man die Schlepprute dem Gewässer und den Fischgrößen beim Forellenangeln anpassen kann. Kurze Modelle mit wenig Wurfgewicht empfehlen sich für Forellenteiche, während lange Modelle mit mehr Wurfgewicht eher für Forellenseen geeignet sind.

Stellruten

Beim Standangeln auf Forelle ist die Forellenrute eher nicht so wichtig, denn der Forellenköder verweilt schließlich im Wasser, ohne dabei aktiv geführt zu werden. Trotzdem sollten ein paar Sachen beachtet werden, damit ein erfolgsversprechendes Angeln gewährleistet wird. Die Rutenaktion sollte eher weich ausfallen, damit die Fluchten im Drill mit einer Forelle sehr gut abgefangen werden können und der Haken nicht aus dem Forellenmaul reißt. Weiterhin dient eine weichere Aktion einem besseren Wurfverhalten mit den dünnen Forellenschnüren und Forellenmontagen.

Forellenangeln - Welche Merkmale weist eine Forellenrolle auf?

Beim Forellenangeln wird nicht für jede Angelmethode eine separate Angelrolle benötigt, sondern eine Forellenrolle kann für verschiedene Angelarten eingesetzt werden. Trotzdem sollten die Angelrollen einige Merkmale aufweisen, damit sie auch für das Forellenangeln geeignet sind. Hier reichen voll und ganz kleine Modelle aus, da schließlich in Forellenteichen und Forellenseen gefischt wird, wo keine große Schnurfassung erforderlich ist. Weiterhin ist eine kleine Forellenrolle vom Gewicht leichter, so dass beim aktiven Forellenangeln, wie beispielsweise beim Tremarellaangeln, Sbirolinoangeln, Bombardenfischen und beim normalen Schleppangeln, ein ermüdungsfreies Fischen über Stunden ermöglicht wird. Weiterhin gilt es auf die Rollenbremse zu achten, denn sie sollte fein justierbar sein und ohne zu haken oder ruckeln Schnur frei geben, wenn die gehakte Forelle zu einer Flucht ansetzt. Andernfalls könnten die dünnen Forellenschnüre reißen oder der Haken ausschlitzen. Die Anzahl der Kugellager und das Laufverhalten der Rolle sind nicht ganz so wichtig, wobei eine Forellenrolle mit einem leichten und sanften Lauf ein angenehmeres Forellenangeln ermöglicht.

Forellenangeln - Welches Forellenzubehör wird benötigt?

Forellenzubehör gibt es sozusagen wie Sand am Meer, denn für jede Angelmethode gibt es beim Forellenangeln eine große Auswahl verschiedener Produkte von unterschiedlichen Firmen. Beim Standangeln genügt oftmals eine Wasserkugel samt Piloten oder eine Forellenpose, die mit einem Gewicht, einem Forellenwirbel und einem Vorfach kombiniert wird. Beim Schleppfischen sieht dies anders aus, denn beispielsweise zum Tremarellafischen gibt es viele Schleppposen mit unterschiedlichen Beschaffenheiten. Weiterhin variieren die Gewichte für diese Angelmethode, denn es können unter anderem Bleie, Glasgewichte, Glas-Feder-Ketten oder Blei-Feder-Ketten gewählt werden, die es zusätzlich noch in unterschiedlichen Gewichten, Formen und Größen gibt. Ähnlich sieht es beim Forellenangeln mit Sbirolinos und Bombarden aus, da diese nicht nur in verschiedenen Größen und Gewichten erhältlich sind, sondern auch mit unterschiedlichen Aktionen. Es gibt schnell oder langsam sinkende Sbirolinos, Modelle für unterschiedliche Tiefenbereiche sowie schwebende Sbirolinos.

Nach oben