Wallerangeln

Wallerangeln - Gute Wallerruten, Wallerrollen, Wallerschnur, Wallervorfächer, Rutenhalter, Abhakmatten, Wallerhandschuhe & Wallerzubehör zum Welsangeln!

Wallerangeln - Beim Angeln auf unseren größten einheimischen Raubfisch sollte nur wallertaugliches Angelgerät eingesetzt werden, damit es den Kräften im Drill standhält. In unserem Angelshop haben wir sehr gutes Wallertackle, das sich zum Welsangeln in Italien am Po, Spanien am Ebro, Rhone in Frankreich sowie an Deutschlands und weiteren Welsrevieren zum Wallerangeln eignet. Bei uns findet ihr sehr gute Welsruten zum Bojenfischen, Unterwasserposenangeln, Bootsangeln und Abspannen sowie Wallerruten zum Spinnfischen, Vertikalangeln und Klopfen. Weiterhin haben wir sehr gute Wallerrollen und Wallerschnur sowie sehr gutes Wallerzubehör, wie beispielsweise Angelhaken, Drillinge, Wallerrigs, und Wallertackle, das für die Versorgung des Welses, wie beispielsweise Wallerhandschuhe und Abhakmatten, empfehlenswert ist. Bei uns im Angelshop könnt ihr eine sehr gute Wallerausrüstung für eure Angelgewässer und Angelmethoden auswählen und auf eure Bedürfnisse abstimmen.

Wallerangeln - Welche Merkmale sollte Wallertackle aufweisen?

WallerangelnWallerangeln - Der Wels ist unser größter einheimischer Raubfisch, der bis zu 3m lang und dabei mehr als 150kg auf die Waage bringen kann. Aufgrund dessen erfolgt ein Wallerdrill oftmals auf Biegen und Brechen, wenn ein Großwels den Köder genommen hat und seine Kraft sowie seine Körpermasse in die Fluchten legt. Beim Drill mit einem Wels im Fluss ist dies noch mehr zu spüren, als beim Welsdrill in Stillgewässern, da der Wels zusätzlich die Strömung nutzt und sich mit seinem voluminösen Körper dort hineinstellt. Daher sollte beim Wallerangeln ausschließlich auf Angelgerät zurückgegriffen werden, das auf das Wallerangeln ausgelegt ist. Andernfalls ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es zu Rutenschäden, Rollenschäden, Schnurbrüchen und anderen Schäden kommt, womit meistens der Fischverlust vorprogrammiert ist. Dies gilt nicht nur für Wallerrute, Wallerrolle und Wallerschnur, sondern auch für die Kleinteile beim Wallerangeln, wie beispielsweise Wallerwirbel, Vorfachschnur, Haken und Drillinge. Bei der Wallermontage gilt, dass sie nur so stark ist, wie ihr schwächstes Glied, was bedeutet, dass beispielsweise einem das Beste Material nicht viel nützt, wenn der Wirbel nicht viel aushält.

Wallerangeln - Welche Wallerruten sind empfehlenswert?

Bei den Wallerruten verhält es sich wie bei anderen Angelruten für andere Fischarten, denn es gibt unterschiedliche Modelle, beispielsweise in verschiedenen Längen, Wurfgewichten, und Rutenaktionen. Hier gilt es zu berücksichtigen, für welche Wallermethode die Angelrute eingesetzt wird. Es gibt beispielsweise Bojenruten für die Bojenmontage, Stellruten zum Abspannen an Bäumen, Ästen oder Büschen, Grundruten für die Unterwasserposenmontage und andere Wallerruten. Natürlich lassen sich mit einer Wallerrute mehrere Angelarten abdecken, wobei für das Abspannen und Bojenfischen längere Wallerruten empfehlenswert sind, während für das Bootsangeln und das Fischen mit der Unterwasserposenmontage kürzere Wallerruten geeignet sind. Zum aktiven Wallerangeln, wie beispielsweise das Spinnfischen, Vertikalangeln und Klopfen auf Wels gibt es wiederum separate Wallerruten, die leichter und filigraner ausfallen, damit ein ermüdungsfreies aktives Fischen über Stunden ermöglicht wird. Zudem ist eine bessere Köderkontrolle, Köderführung und Bisserkennung möglich, was beim aktiven Welsangeln wichtig ist, da sich die Welsbisse beispielsweise als zaghafte Zupfer anzeigen können.

Wallerangeln - Welche Wallerrollen sind empfehlenswert?

Beim Wallerangeln können Stationärrollen und Multirollen eingesetzt werden, was zum einen von der Angelmethode und zum anderen von der Vorliebe des Anglers abhängig ist. Eine Multirolle hat in der Regel eine größere Schnurfassung, wodurch sie sich beim Long-Range-Fischen über mehrere hundert Meter anbietet. Zudem sind sie oftmals von ihrer Bauweise her robuster, als Stationärrollen. Während beim Distanzangeln sowie beim Vertikalangeln und Klopfen häufig auf Multirollen gesetzt wird, greifen viele Wallerangler bei anderen Angelmethoden auf Stationärrollen zurück. Auf den Wallerrollen liegt während des Wallerangelns sowie im Welsdrill eine große Last, so dass bei einer Welsrolle darauf geachtet werden sollte, dass sie eine dicke Rollenachse, ein robustes Getriebe und ein gut funktionierendes Bremssystem aufweist. Andernfalls kann es beim Wallerangeln schnell zum Getriebeschaden, einer verbogenen Rollenachse oder zum Schnurbruch kommen, wenn die Rolle bei einer Flucht nicht die nötige Schnur freigibt.

Nach oben