Welsköder

Welsköder - Gute Kunstköder, Pellets & Lockstoffe zum Wallerangeln sowie Wallerhaken & fertige Wallerrigs zum Bojenangeln, Unterwasserposenfischen & Anbinden auf Wels!

Welsköder - In unserem Wallershop haben wir sehr gute Wallerköder zum Spinnfischen auf Wels in Form von Wallerblinker, Wallerspinner, Wallerwobbler und Gummifische. Weiterhin haben wir Welsköder in Form von Fischpellets sowie geeignete Wallerdips, um den Pelletköder noch attraktiver für den Wels zu gestalten. Zusätzlich haben wir Wallerhaken und Wallerdrillinge sowie fertige Wallerrigs für die Unterwasserposenmontage, die Bojenmontage sowie für die Abrissmontage und Wallervorfächer zum Vertikalangeln. In unserem Wallershop könnt ihr euch Wallerköder sowie Welshaken und Welsvorfächer auswählen und auf euren bevorzugten Wallerköder sowie auf eure Bedürfnisse abstimmen.

Welsköder - Welche Kunstköder sind zum Wallerangeln erfolgsversprechend?

WelsköderWelsköder - Beim Spinnfischen auf Wels lassen sich verschiedene Kunstköder erfolgversprechend einsetzen, wie beispielsweise Wallerblinker. Diese Löffelblinker sind nicht unbedingt größer als ein Hechtblinker, allerdings sind sie oftmals schwerer, so dass ein solcher Welsköder im Schnitt zwischen 60g und 120g wiegt. Dadurch macht er auf der Wasseroberfläche nach dem Auswerfen eine Menge Lärm, wodurch der Wels schließlich aus der Reserve gelockt wird, wenn öfters auf eine und dieselbe Stelle geworfen wird. Weiterhin gibt es große Wallerwobbler, die teilweise noch mit Metallperlen gefüllt sind, so dass sie jede Menge Krach unter Wasser verbreiten, wodurch der Wels wiederum auf die potentielle Beute aufmerksam wird. Das gleiche gilt für Wallerspinner, denn sie sind zum einen schwer, damit beim Auftreffen auf das Wasser Lärm entsteht, und zum anderen besitzen sie ein großes Spinnerblatt, damit starke Schallwellen beim Einholen abgesendet werden. Gummifische eignen sich ebenfalls sehr gut als Wallerköder, wobei diese auch nicht sonderlich groß ausfallen müssen und mit 14cm bis 20cm Länge eine gutes Maß aufweisen. Mit ihnen wird der Gewässergrund nach Welsen abgesucht, indem der Köder langsam über den Boden gejiggt wird.

Welsköder - Was sind Wallerpellets?

Wallerpellets bestehen aus Fischmehlen, Fischölen sowie Fischextrakten und bilden eine große Lockwolke am Gewässergrund. An Gewässern, wo viel auf Karpfen gefischt wird, kennen die Welse bereits diese Köder, während an Gewässern, wo es kaum Karpfenangler gibt, eine Zeit lang mit Fischpellets vorgefüttert werden sollte, damit sich die Waller an diesen Welsköder gewöhnen. Die Größe der Welspellets ist ähnlich wie beim Karpfenangeln, denn es reicht ein Pelletdurchmesser von 20mm vollkommen aus. Es bietet sich allerdings an, mehrere Pellets auf eine Haarmontage zu fädeln, damit eine Pelletkette oder ein Pelletring entsteht. Diese können durchaus aus 7 bis 15 Pellets bestehen, damit dem Wels ein maulgerechter Happen vorgesetzt wird. Um die Erfolgschancen beim Angeln mit diesem Welsköder zu erhöhen, kann der Pelletköder zusätzlich mit Wallerlockstoffen aufgepimpt werden, damit die Lockwirkung noch größer wird. Hier gibt es beispielsweise Wallerdips mit Halibut, Leber und Fischextrakten, die eine dickflüssige und klebrige Konsistenz aufweisen und somit lange an den Pellets halten.

Welsköder - Welches Welsvorfach ist zum Angeln mit Köderfisch geeignet?

Wer einen Köderfisch als Welsköder einsetzt, sollte ein geeignetes Wallervorfach verwenden, damit ein guter Hakeffekt im harten Welsmaul entsteht und die Fehlbissquote reduziert wird. Ein solches Wallervorfach sollte auf den Köderfisch abgestimmt sein, so dass keine Schnur an der Flanke des Fisches übersteht, wenn mit mehreren Wallerhaken gefischt wird. Oftmals wird mit einem Einzelhaken, der im Maul des Köderfisches befestigt wird, und einem Drilling, der im hinteren Bereich des Fisches fixiert wird, geangelt. Dadurch hat der Waller zwei Anbissstellen, wenn er den Welsköder attackiert. Da Welse die potentielle Beute in der Regel von vorne oder hinten angreifen, sollten sich genau hier die Wallerhaken befinden. Je nachdem, an welcher Wallermontage der Welsköder präsentiert werden soll, kann gegebenenfalls noch eine Unterwasserpose an die Vorfachschnur angebracht werden, damit der Köderfisch über dem Gewässergrund schwebt. Weiterhin sollte beim Welsfischen mit der Unterwasserposenmontage samt Köderfisch ein langes Vorfach von zwei Metern Länge oder mehr gewählt werden, damit der Welsköder schnell in das Blickfeld des Raubfisches fällt.

Nach oben